Niederrheinischer Radwandertag
pfeilbraunNiederrheinischer Radwandertag

Niederrheinischer Radwandertag

Alljährlich am ersten Sonntag im Juli radelt der gesamte Niederrhein. Das heißt vielmehr: er wird beradelt.

Mehr als 70 Städte und Gemeinden zwischen Emmerich im Norden, Übach-Palenberg im Süden, den Rheinanliegern im Osten und den Maas-Städten im Westen beteiligen sich, mit "erfahrener" Unterstützung des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC).

 

Auch Erkelenz ist Start- und Zielort und bietet fünf ausgeschilderte Radrouten, die zur Erkundung der Erkelenzer Lande und der umliegenden Städte mit dem Drahtesel einladen. Die zusätzlich ausgeschilderte Familienroute von 22,5 km Länge ist besonders bei Familien mit Kindern beliebt. Denn diese Familientour ist auch mit kleineren Pedalrittern gut zu schaffen und sie bietet attraktive Rastmöglichkeiten am Tüschenbroicher Schloss und am Haus Hohenbusch. Die anderen Strecken sind jeweils 44 bis 58 km lang.

 

Starterkarten gibt es ab 9.30 Uhr. Der Start ist im Laufe des Tages jederzeit möglich. Die Stempelkarten werden den ganzen Tag über ausgegeben. Wer sich allerdings bei der Abschlusstombola die Chance auf ein hochwertiges Fahrrad nicht entgehen lassen möchte, sollte bis spätestens 17 Uhr seine Stempelkarte versehen mit drei Stempeln in eine der an allen Start- und Zielorten aufgestellten Lostrommeln werfen.

Alljährlich wird in Erkelenz ein unterhaltsames Rahmenprogramm für Jung und Alt organisiert.

Die Fahrradrouten stehen als download zur Verfügung. Die Karten und die dazugehörige Beschreibung gibt es auch kostenlos zum Mitnehmen im Foyer des Erkelenzer Rathaus.

 

Radeln mit NAVI

 

Neu! Ab sofort werden GPX-Tracks zum Download zur Verfügung gestellt. Die Daten werden auf das eigene Navigationssystem geladen, so dass die Radler die Route fahren können, ohne auf die Streckenausschilderung beim Niederrheinischen Radwandertag achten zu müssen. Diesen Service bietet für sämtliche Fahrradrundstrecken die Internetseite niederrhein-tourismus.de/radwandertag/