Fünfte Jahreszeit in Erkelenz
pfeilbraunFünfte Jahreszeit in Erkelenz

Fünfte Jahreszeit in Erkelenz

Am Elften im Elften um 18.11 Uhr war es soweit: die fünfte Jahreszeit in Erkelenz wurde eingeläutet. Zum gemeinsamen Karnevalsauftakt hatten Bürgermeister Peter Jansen und die Erkelenzer Karnevalsgesellschaft (EKG) die Repräsentanten aller Karnevalsgesellschaften aus dem Stadtgebiet zum jecken Stelldichein gebeten, und viele waren gekommen.

 

Garden

Angeführt vom Reitercorps Gerichhausen marschierten zunächst die Garden und Gruppen der EKG und die Vertreter der Vereine durch die Innenstadt zum Markt, wo sie schon vom närrisch gestimmten Publikum erwartet wurden.  Auf der kleinen Bühne neben dem Alten Rathaus hieß Helmut Jopen im Namen der EKG alle Gäste willkommen, bevor Peter Jansen das Mikrofon übernahm und die Abordnungen der Gesellschaften begrüßte:

 

Dreigestirn und Kinderprinz aus Venrath

Die „Schnellstarter aus Venrath“ hatten schon eine Woche zuvor ihr Dreigestirn und den Kinderprinzen proklamiert, entsprechend souverän traten die Regenten auch vor Erkelenzer Publikum auf. Auch Gerderhahn brachte ein Dreigestirn mit, das aber erst später am Abend „zuhause“ in Amt und Würden versetzt werden sollte.

 

Keyenberger Prinzenpaar

Mit Prinz Frank I. und Prinzessin Judith I. (Ehepaar Törker) präsentierten die  Grubenrandpiraten aus Keyenberg zum ersten Mal ein Prinzenpaar, das von Kinderprinzessin Fiona Schiffer und zwei jungen Adjutantinnen närrisch unterstützt wird. Die „Knallköpp“ aus Golkrath präsentierten freudig ihr „Kinderprinzentrio“. Besonderheit: Kinderprinz Joel wird von gleich zwei Prinzessinnen durch die Session begleitet. Fest in weiblicher Hand ist die närrische Macht bei den Karnevalsfreunden Brückstraße; Fürstin Monika I. (Rotschenk) hat hier bis zum Aschermittwoch das Sagen. Ohne Tollitäten angetreten waren die Vertreter der „Immeroder Seckschürger“, der „Katzeköpp“ aus Katzem und der Freundesclub „Flotte Theke“, und auch die Vereinsgemeinschaft Granterath war durch den rot-weiß-uniformierten Vorstand vertreten. 

 

Das scheidende Erkelenzer Prinzenpaar

Zum Schluss der Begrüßungsrunde ließ das noch amtierende Prinzenpaar der EKG, Michael I. und Ute I. (Ehepaar Dilkrath-Mackenstein) ihre beiden Amtszeiten Revue passieren und nutzten die Gelegenheit zum Dankesagen.

 

Hoppeditzin Inge Hackbarth

 

Hoppeditzin Inge Hackbarth

Hoppeditzin Inge Hackbarth hatte derweil viel Geduld aufbringen müssen, bevor sie endlich aus ihrem Schlafgemach bei recht kühlen Temperaturen ins Licht der Öffentlichkeit treten durfte. Vorher hatte die „Buure Band“ den Jecken tüchtig eingeheizt.

 

Prinzenfamilie

Auch die designierten  Erkelenzer Tollitäten Roland und Kristina Knippertz mit Kronprinzessin Sophia hatten schon ihren ersten Bühnenauftritt. Proklamiert werden sie erst am Freitag in geschlossener Gesellschaft im Alten Rathaus.