Erfolgreiche Sportler geehrt
pfeilbraunErfolgreiche Sportler geehrt

Erfolgreiche Sportler geehrt

Nina Holt, Jonas Hanßen und die Damenmannschaft „Erka-Ladies“ des Erkelenzer Volleyballvereins EVV 2000 sind die Sieger der Sportlerwahl 2016. Geehrt wurden die Athleten in einer Feierstunde im Alten Rathaus. Ausgezeichnet wurden auch drei Ehrenamtler und eine talentierte Nachwuchssportlerin.

 

Das bis dato gut gehütete Geheimnis lüftete Daniel Schwarz vom Stadtsportverband (SSV) Erkelenz, der in Vertretung des Vorsitzenden Peter Peidl die Ergebnisse und die Platzierungen vortrug. Hierbei zeigte sich, dass sämtliche Sportler, die zur Wahl gestanden hatten, beachtliche Erfolge vorweisen konnten. Sportlerin des Jahres 2016 wurde die Schwimmerin Nina Holt vom TV 1860 Erkelenz (SG Erkelenz-Hückelhoven), die im Vorjahr noch den zweiten Platz hinter Leichtathletin Michelle Döpke (TV Leichlingen) innehatte. Die Vorjahressiegerin Döpke errang diesmal Platz 2. Drittplatzierte wurde Turnerin Erika Cinque (TV 1860 Erkelenz), für sie war die Platzierung unter den ersten Drei eine Premiere.

 

Sportlerehrung

Thomas Cassel als Vertreter der Kreissparkasse Heinsberg gratulierte den Sportlerinnen des Jahres (von rechts:) Nina Holt, Michelle Döpke, Erika Cinque.

 

Bei den Herren gelang Jonas Hanßen ein Hattrick. Zum dritten Mal wurde der Leichtathlet, der beim SC 09 Myhl startet, Sportler des Jahres.

Ihm folgten auf Platz 2 Radsportler Dirk Gütte (Erkelenzer Radsportclub) und auf Platz 3 Triathlet Ralf Laermann (TV 1860 Erkelenz).

 

Sportlerehrung

Thomas Cassel (l.) mit den siegreichen Sportlern (von rechts:) Jonas Hanßen, Ralf Laermann, Dirk Gütte

 

Beim Mannschaftssport gehörte die Bühne komplett den Frauen: die Volleyballerinnen des EVV 2000 wurden auf Platz 1 gewählt, die Damenfußballmannschaft des SC 09 Erkelenz errang Platz 2, und über den dritten Platz freute sich die Tanzgarde 2 der Kückhovener Karnevalsgesellschaft.

 

Sportlerehrung

Sportdezernent Dr. Hans-Heiner Gotzen (r.) ehrte die Mannschaften.

 

„Sie alle sind das Gesicht des Sports hier in Erkelenz“, sagte Bürgermeister Peter Jansen mit Blick auf die erfolgreichen Sportler. „Diese Wahl ist eine Anerkennung Ihrer Leistungen, eine Anerkennung für den Fleiß, die Trainingsstunden und das Engagement“, betonte er. „Erkelenz fördert voller Überzeugung den Breitensport, investiert in Sportstätten und unterstützt die Vereine nach Kräften. Denn Vereine sind die wichtigsten Sozialeinrichtungen.“

 

Hier die Gesamtwertung

 

 

Menschen würdigen, die im Hintergrund wirken

Ausgezeichnet wurden auch verdiente Ehrenamtler, die seit vielen Jahren das Vereinsleben mitgeprägt haben – eine bei dieser Feierstunde schon liebgewordene Tradition. „Wir wollen die Gelegenheit nutzen, Menschen zu würdigen, die vor allem im Hintergrund wirken“, sagte Peter Jansen. „Stellvertretend für viele andere“, wurden Sonja Trautwein, Hans Borgmann und Günter Lüderitz geehrt. Sonja Trautwein, seit 1989 im Vorstand des TuS Germania Kückhoven, und als Übungsleiterin und in vielen anderen Funktionen aktiv, habe „durch ihren unermüdlichen Einsatz viel bewegt und wesentlich zum Erfolg des TuS beigetragen“, hieß es in der Laudatio. Hans Borgmann (VSV Grenzland Wegberg/ TV 1860 Erkelenz) erwarb 1976 den Kampfrichterausweis und war fortan als Schiedsrichter bei Schulwettkämpfen auf Kreisebene wie auch bei großen internationalen Sportereignissen aktiv. Zudem war er Abteilungsleiter Leichtathletik beim TV 1860 Erkelenz und Kampfrichterlehrwart des LVN.  Auch heute ist er noch auf den Sportplätzen aktiv, sowohl im Ehrenamt als auch mit beachtlichen sportlichen Erfolgen. So wurde er 2016 Hochsprungmeister der Senioren. „Seine gerechte und geradlinige Art wird von allen sehr geschätzt“, hatte der SSV den 81-jährigen  treffend charakterisiert. Günter Lüderitz ist seit rund 60 Jahren Mitglied beim SC 09 Erkelenz, davon rund 40 Jahre als Schiedsrichter aktiv. Im Fußballkreis Heinsberg ist er dienstältester Schiedsrichter. „Sie alle haben die Ehrung mehr als verdient“, sagte Bürgermeister Peter Jansen.

 

Sportlerehrung

Die Geehrten erhielten als Zeichen des Dankes eine Urkunde, einen Blumenstrauß und ein Gemälde.

(v.l.n.r.:) Bürgermeister Peter Jansen, Günter Lüderitz, Sonja Trautwein, Hans Borgmann

 

Erstmalig wurde auch ein junges Sporttalent als „Nachwuchssportlerin 2016“ geehrt. Der Titel ging an die neunjährige Janne Winzen, die bereits beachtliche Erfolge als Leichtathletin und Turnerin erzielt hat, die Gerd Helfer vom Stadtsportverband anerkennend aufzählte.

 

Sportlerehrung

Janne Winzen, die „Nachwuchssportlerin 2016“

 

 

Knapp 2500 Stimmkarten waren abgegeben worden. Als Glücksbringer betätigte sich  Thomas Pennartz, Vorstandsvorsitzender der Kreissparkasse Heinsberg, der eigenhändig mit Assistenz von Sportamtsleiter Achim Mützke die zehn Gewinnerkarten aus der Lostrommel zog. Die Gewinner dürfen sich über jeweils zwei Tickets des „Silbermond“-Konzertes im Sparkassenpark Mönchengladbach am 15. Juli 2017 freuen – Busfahrt inklusive. Die Benachrichtigung der Gewinner erfolgt per Post.

 

Sportlerehrung

Spannung auch bei der Stimmkartenverlosung

 

Sportlerehrung

Das musikalische Rahmenprogramm gestaltete die Band Jazz 4/4 in Dreierbesetzung.

 

Sportlerehrung

Eine sportliche Darbietung frei nach „James Bond“ zeigten Nerea Cubero, Wiebke Müllerund Jana Pfeifer, allesamt in der Zirkus-AG des Cusanus-Gymnaisums aktiv.

 

Sportlerehrung

Comedyjongleur Philipp Dammer sorgte für Stimmung und Spaß mit Keulen und Mundwerk…

 

Sportlerehrung 

Nach den Ehrungen servierten Schüler der Gemeinschaftshauptschule Erkelenz leckere Häppchen.

 

Sportlerehrung

Alle Erstplatzierten: Jonas Hanßen und Nina Holt umringt von den EVV-Damen