Coronavirus - Stand 30. Juni

Hinweise und Hotlines

Alle Teststellen in Erkelenz finden Sie in den  Online-Dienstleistungen.

Überbrückungshilfe für Unternehmen

Informationen und Antragsunterlagen zur Überbrückungshilfe für Unternehmen finden Sie hier.

  • I. Corona-Schutzimpfung

    Grundlegende Fragen und Antworten zum Thema Coronaimpfung erhalten Sie auf der Webseite des Landes NRW.
    Informationen zur Corona-Impfung und Impfstationen im Kreis Heinsberg finden Sie hier.
    Zur einrichtungsbezogenen Pflicht zum Immunisierungsnachweis – „Impfpflicht“ für Pflegepersonal – gibt es hier weitere Informationen.

  • II. Diese Regeln gelten (30.06.2022, verlängert bis zum 25.08.2022)

    Rechtsverordnungen

    Die aktuell geltenden Rechtsverordnungen finden sie hier.

    Ab dem 30.06.2022 gelten die folgenden Regeln – Kurzüberblick:

    Bestehen bleiben Masken- und Testpflichten in besonders sensiblen Bereichen wie etwa Arztpraxen oder Krankenhäusern. Unternehmen und Veranstalter*innen können eigene Hygienekonzepte zusätzlich umsetzen. Die Regelungen zur Isolierung bei einem positiven Coronatest bleiben unverändert: Wer positiv getestet ist, muss grundsätzlich zehn Tage in Isolation, kann sich aber nach fünf Tagen freitesten. In Nordrhein-Westfalen ist hierfür weiterhin ein negativer offizieller Coronaschnelltest oder ein PCR-Test (negativ oder mit einem Ct-Wert > 30) erforderlich. Ein Coronaselbsttest ist nicht ausreichend. Weitere Informationen finden Sie in der  Pressemeldung des Landes NRW.

    Die geltenden Regeln wurden verlängert bis zum 25. August. Weitere Informationen.

    Isolierung für Corona-Infizierte

    Isolierung für infizierte Beschäftigte in Krankenhäusern, Pflegeeinrichtungen etc.

    Quarantäne für Kontaktpersonen

    Weiterhin Maskenpflicht in medizinischen Einrichtungen

    Weiterhin Maskenpflicht in staatlichen Einrichtungen zur gemeinsamen Unterbringung vieler Menschen (z.B. Gemeinschaftsunterkünfte)

    Weiterhin Maskenpflicht in Öffentlichem Personennahverkehr

    Testpflicht in sensiblen Bereichen wie Krankenhäuser und Pflegeeinrichtungen

  • III. Öffnung städtischer Einrichtungen (Stand 30.06.2022)

    Viele Anliegen können auch online über die Online-Dienstleistungen erledigt werden.
    Die Öffnungszeiten des Bürgerbüros finden hier.
    Vereinbaren Sie zur Vermeidung von Wartezeiten und zur Verminderung von unnötigen Kontakten vorab einen Termin. Die zuständigen Mitarbeitenden finden Sie in den Online-Dienstleistungen. Für einen Termin im Bürgerbüro können Sie dort auch gleich das Terminbuchungssystem nutzen.
    Wer Erkältungssymptome zeigt, sollte das Anliegen durch eine Vertretungsperson erledigen lassen.

  • IV. Kindergärten und Schulen (Stand 30.06.2022)

    1. Rechtsgrundlage

    Das Land NRW hat eine Rechtsverordnung zum Schutz vor Neuinfizierungen mit dem Coronavirus SARS-CoV-2 im Bereich der Betreuungsinfrastruktur erlassen.


    2. Schulen, Kindergärten und Kindertagespflege

    Kindertagesstätten und Kindertagespflege
    Seit dem 07.06.2021 befinden sich die Kindertagesstätten und die Kindertagespflege wieder im Regelbetrieb.

    Elternbeiträge für den Besuch der Kindertageseinrichtungen und der Kindertagespflege
    Bürgermeister Stephan Muckel informiert über die Rückzahlung der Elternbeiträge.

    Leitfaden zum Umgang mit einem Infektionsfall in der Kindertagesstätte und FAQ (Stand: 21.02.2022)
    Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW hat einen Leitfaden erstellt.
    Zum Leitfaden "Umgang mit einem Infektionsfall in der Kindertagesstätte und FAQ

    Stellungnahme zu den gesundheitlichen Risiken einer Infektion mit dem Corona-Virus in der Kindertagesbetreuung (Stand: 21.02.2022)
    Im folgenden Dokument finden Sie eine Sammlung von Fragen und Antworten von Expert*innen zu den gesundheitlichen Risiken einer Infektion mit dem Corona-Virus in der Kindertagesbetreuung
    Zum Dokument "Stellungnahme zu den gesundheitlichen Risiken einer Infektion mit dem Corona-Virus in der Kindertagesbetreuung"

    Das Ministerium für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration (MKFFI) des Landes NRW hat ein Schreiben an Eltern, Familien und Beschäftigte der Kindertagesstätten herausgegeben. Hier können Sie es nachlesen.

    Schulen

    Die Maskenpflicht ist seit dem 25. April aufgehoben.

    Mittagsverpflegung wieder möglich
    Für Kinder in der Ganztagsbetreuung besteht wieder die Möglichkeit, Mittagsverpflegung über das Bestellsystem der Stadt Erkelenz zu bestellen.