Infos für Unternehmen: Stand 29.04.2020

Bund und Länder weisen Rettungsschirm aus

Anträge aus dem Sofortprogramm für „NRW-Soforthilfe 2020“ für Kleinbetriebe, Freiberufler und Solo-Selbstständige können ab 17.04. wieder online gestellt werden. Die entsprechenden Informationen des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW zum Programm, FAQ's etc. finden Sie dann wieder hier
Zum Antragsformular gelangen Sie dann wieder hier

Das Sofortprogramm musste vorübergehend ausgesetzt werden, da Betrüger Daten abgegriffen hatten. Daraufhin hatte die Landesregierung Ende vergangener Woche vorübergehend Auszahlung und Antragstellung gestoppt.
Zur Pressemitteilung gelangen Sie hier

  • Gebündelte Informationen des Landes NRW zum Corona-Virus (auch über Maßnahmen für Unternehmen) finden Sie hier 
  • Die Info-Seite des Bundesministeriums für Wirtschaft und Energie mit Übersicht zu Maßnahmen für Unternehmen finden sie hier.
  • Die Info-Seite des Ministeriums für Wirtschaft, Innovation, Digitalisierung und Energie des Landes NRW zu Maßnahmen für Unternehmen finden Sie hier.



  • Den Antrag auf Steuererleichterungen aufgrund der Auswirkungen des Corona-Virus - Informationen und Formulare finden Sie hier und hier.
  • Informationen und Formulare zu Tätigkeitsverbot und Verdienstausfall des Landschaftsverbandes Rheinland finden Sie hier.
  • Stundung von Sozialversicherungsbeiträgen grundsätzlich für April möglich (Frist für März bereits abgelaufen).
  • Die Information des GKV-Spitzenverband (Spitzenverband Bund der Krankenkassen) können Sie hier  nachlesen.
  • Ein Musterstundungsantrag (Quelle BVMW) ist hier zu finden. Der Antrag ist bei den jeweiligen Krankenkassen direkt zu stellen.
  • Die Info-Seite der NRW.Bank finden Sie hier.
  • Die Info-Seite der KFW-Bank finden Sie hier.
  • Soforthilfen für Kultur- und Weiterbildungseinrichtungen sowie gemeinwohlorientierte Weiterbildung/Politische Bildung finden Sie hier.
  • Unternehmensberatung in Zeiten von Corona - ab sofort können Anträge für Beratungen beim Bundesamt für Wirtschaft und Ausfuhrkontrolle gestellt werden. Dies gilt bis zu einem Beratungswert von 4.000,00 Euro für Corona-betroffene kleine und mittlere Unternehmen (KMU) einschließlich Freiberufler. Die Förderung erfolgt ohne Eigenanteil. Nähere Infos finden sie hier.
  • Die Industrie- und Handelskammer Aachen bietet ebenfalls weitreichende Informationen für Unternehmen. Diese finden Sie hier.
  • Auch die Handwerkskammer Aachen bietet unter folgendem Link einen sehr guten Überblick für ihre angeschlossenen Unternehmen, sowie die Kontaktdaten ihrer spezialisierten Berater:

Zum Beispiel bei Fragen zu Liquiditätssicherung, Förderpaketen, geplanten Soforthilfen für Handwerksunternehmen:
Herr Jonas Lieser:  0241-471 129

Information und Beratung bietet auch die Wirtschaftsförderungsgesellschaft für den Kreis Heinsberg (WfG)
Info-Hotline: Tel.: 02452-131824
sowie die Wirtschaftsförderung der Stadt Erkelenz unter Tel.: 02431-85250

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.