Kreissparkasse fördert Kulturprogramm

„Wir wollen mit dazu beitragen, dass die Region lebenswert bleibt“, sagt Kreissparkassenchef, Thomas Giessing. „Kultur als ein Schwerpunkt gehört zur Gesellschaft. Sie soll Freude bereiten, aber auch den Horizont erweitern“. Kürzungen beim Sponsoring werde es in absehbarer Zeit nicht geben, kündigt er an. Gewinne zu maximieren, sei nicht das Ziel der Kreissparkasse. „Die Gewinne fließen in die Region zurück.“ Bürgermeister Peter Jansen ist überzeugt, „dass wir durch das vielfältige Kulturangebot auch neue Bevölkerungsschichten erreichen und Bindungen erzeugen.“ In den zehn Jahren seit Gründung der Kultur GmbH habe sich die Partnerschaft mit der Kreissparkasse bewährt, ziehen alle Beteiligten ein positives Fazit.

„Dank der jährlichen Finanzspritze konnten nicht nur immer wieder neue Veranstaltungsformate entwickelt werden, auch die Eintrittspreise beim Theaterabonnement wurden und werden stabil gehalten, trotz enormer Preissteigerungen“, berichtet Dr. Hans-Heiner Gotzen. Besonders stolz ist er auf den großen Zulauf beim Kindertheater. „Es ist immer wieder schön, die vollen Säle zu sehen.“

 

Die Kultur GmbH…

… wurde 2009 gegründet.

….ist jährlich in rund 200 Veranstaltungen involviert. Dazu zählen Veranstaltungen, die in Eigenregie oder mit Kooperationspartnern durchgeführt werden sowie solche, die flanierend unterstützt werden.

 


Zufriedene Gesichter bei Vertretern der Kreissparkasse, der Kultur GmbH und der Stadt Erkelenz (v.l.):
Thomas Giessing, Dr. Hans-Heiner Gotzen, Roman Schins (Marketing Kreissparkasse), Bürgermeister Peter Jansen, Christina Meyersieck (Kultur GmbH)

 

Foto: Stadt Erkelenz, Friederike Grates

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.