Viele Plätze zum Spielen

Für die Spielpätze in Tenholt und an Jean-Monnet-Straße im Grünzug Süd werden neue Kombinationsspielanlagen aufgebaut. Diese sind nach den Ideen und Wünschen aus der Beteiligung von den Kindern und Jugendlichen ausgesucht worden. Die alten Spielgeräte werden dazu abgebaut und die Flächen für den Aufbau vorbereitet. Die Baumaßnahmen werden in den Sommermonaten durchgeführt. Die Vorbereitungen dazu laufen.

Für den Spielplatz Oidtmannhof wird es ebenfalls eine neue Anlage als Ersatz für die alte geben. Die Ergebnisse aus dem Beteiligungsverfahren werden berücksichtig und fließen in die Entscheidung mit ein. Hier läuft der Auswahlprozess noch.

Für den Spielplatz im Umsiedlungsstandort Keyenberg -neu- (KKOUB) hat im letzten Jahr eine Beteiligung von Kindern und Jugendlichen im Alter bis 14 Jahren stattgefunden. Sie waren aufgefordert, ihren "Traumspielplatz" vorzustellen. Die Ergebnisse sind in den Vorschlag zur Gestaltung des Spielplatzes eingeflossen und an das Planungsbüro weitergegeben worden. Die Auswahl der Spielgeräte steht fest, die Bauarbeiten werden bis zum Ende des Jahres abgeschlossen sein.

Vossemerstraße in Gerderath: Für diesen Spielplatz wurden Haushaltsmittel eingestellt, da hier etwas geschehen muss. Die große Sandfläche wird mit attraktiven Spielgeräten aufgewertet, um der zentralen Lage in Gerderath gerecht zu werden. Hierzu wird es bis zum Sommer ein Beteiligungsverfahren geben. Dazu werden die Kinder und Jugendlichen im Umkreis des Spielplatzes eingeladen und aufgefordert, ihre Wünsche zu zeichnen oder aufzuschreiben. Die Auswertung wird im Anschluss mit in die Geräteauswahl einfließen.

Der Spielplatz in Matzerath wird im Zusammenhang mit dem dort neu entstehenden Wohngebiet von der Fläche her verändert. Auch hier werden demnächst bestehende Geräte ab- oder umgebaut und neue bestellt.

Auch im Baumschulpark Mennekrath müssen Geräte erneuert werden, um das gesamte Erscheinungsbild wieder aufzufrischen.

Die Bürgerwiese in Kaulhausen ist ebenfalls neu. Im Herbst letzten Jahres wurde sie offiziell übergeben. Auf der Wiese steht eine kleine Kombinationsspielanlage im Sand, außerdem wurde eine Sitzgruppe aufgestellt. Die umliegende Rasenfläche soll in absehbarer Zeit noch weiter aufgewertet werden.

Einige kleinere Maßnahmen konnten in diesem Frühjahr schon umgesetzt werden. Auf dem Spielplatz in Oerath wurde der Spielturm durch ein Kletternetz ergänzt und attraktiver gestaltet. Seit zwei Jahren hängt auf dem Spielplatz Wilhelmstraße in Erkelenz ein Eltern-Kind-Schaukelsitz. Weitere Exemplare wurden auf den Spielplätzen in Tenholt und Bellinghoven, Kreuzherrenpfad ergänzt. In Bellinghoven wurde Ende letzten Jahres ein Wipptier zusätzlich aufgebaut und zu Ostern kam ein Trampolin hinzu. Weitere Klein-Kinder-Schaukelsitze wurden auf dem Spielplatz in Venrath und in Schwanenberg im vergangenen Jahr schon ergänzt.