1.000 Babys in Erkelenz beurkundet

Im Hermann-Josef-Krankenhaus kam am 13. Dezember ein kleiner Junge zur Welt, er ist das tausendste Kind, das 2018 ins Geburtenregister aufgenommen wurde. Hierin sind alle Kinder verzeichnet, die im Stadtgebiet geboren wurden – unabhängig vom Wohnort ihrer Eltern. In den letzten zehn Jahren ist die Zahl der Geburten in Erkelenz stetig gestiegen, 2008 waren es nur 683, im Jahr 2017 schon 1.039. Viele kommen von außerhalb ins Hermann-Josef-Krankenhaus, um ihr Kind zur Welt zu bringen.

 

Beliebteste Vornamen

Etwas mehr als die Hälfte der 2018 in Erkelenz geborenen Babys waren Mädchen. Beliebteste Vornamen für sie waren Greta, Leni, Lina und Mia. Bei den Jungs waren es Henry, Leon, Ben und Luca. Gut zwei Drittel der Kinder bekamen nur einen Vornamen, knapp ein Drittel bekam zwei Vornamen und immerhin 25 Kinder erhielten drei Vornamen. Die Reihenfolge der Vornamen kann man neuerdings beim Standesamt ändern lassen.

 

Weitere Aufgaben

Außerdem wurden 2018 mehr als 300 Eheschließungen im Standesamt verzeichnet. Weiterhin gab es mehr als 900 Sterbefälle, davon lebten etwas mehr als die Hälfte der Personen auch im Erkelenzer Stadtgebiet. Der Rest kam von außerhalb. Weitere Aufgaben des Standesamtes waren zahlreiche Folgebeurkundungen wie zum Beispiel Scheidungen, Namensänderungen oder Vaterschaftsanerkennungen.

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.