Bürgerinnen und Bürger gestalten Erkelenz mit

Im September und Oktober gab es in Erkelenz eine Haushaltsbefragung zum Thema Mobilität, deren Ergebnisse in die Verkehrsplanung für die Zukunft mit einfließen. Die rege Teilnahme bei dieser Mobilitätsbefragung zeugt davon, dass die Bürger diese Einbindung schätzen – rund 1.600 Fragebögen kamen zurück. Die Ergebnisse dazu werden im Frühjahr präsentiert.

Auch bei der Erstellung der Dorfinnenentwicklungskonzepte (DIEK) für Venrath und Kaulhausen sowie Holzweiler wirde die Bevölkerung mit großem Zuspruch einbezogen. In zahlreichen Arbeitsgruppen, bei Ortsbegehungen und bei anderen öffentlichen Veranstaltungen wurden Ideen und Konzepte erarbeitet, die in den kommenden Jahren geprüft und umgesetzt werden sollen.

„Die gute Beteiligung bei solchen Gelegenheiten zeigt, dass die Erkelenzer und Erkelenzerinnen diese Möglichkeiten zur Einbringung schätzen. Ich bedanke mich für die rege Teilnahme und wünsche mir, dass diese Wege der Mitgestaltung auch zukünftig in solch hohem Maße genutzt werden“, sagt Bürgermeister Peter Jansen.

Die nächste Gelegenheit für bürgerschaftliches Engagement bietet sich im Rahmen des Integrierten Handlungskonzeptes (IHK) für die Innenstadt. Hierzu findet am 4. Dezember eine Auftaktveranstaltung im Alten Rathaus statt, bei der die anstehenden Aufgaben und die Möglichkeiten zur Beteiligung vorgestellt werden. Geplant ist bereits ein Internetportal, über das die Bürgerinnen und Bürger ihre Ideen äußern können.

Bild: pixabay.com

Die korrekte und vollständige Funktion unserer Dienste setzt Cookies voraus. Mit einem Klick auf die Schaltfläche [OK] willigen Sie ein, dass unsere Internetdomäne Cookies verwendet.