Pläne für Großprojekt der Erkelenzer Innenstadt

Stellten die Pläne für die „Fläche altes Amtsgericht“ vor (von links): Technischer Beigeordneter Ansgar Lurweg, Projektentwickler Dipl.-Ing. Josef Schoofs, Architekt Markus Rathke, Bürgermeister Peter Jansen.

7.369 Quadratmeter groß ist das Areal an der Ecke Freiheitsplatz / Atelierstraße, auf dem sich noch die leerstehenden Gebäude des alten Amtsgerichts, der Polizei und des Gesundheitsamtes befinden.

 






In Zukunft soll es hier in einem neuen Quartier mitten in der Innenstadt Einkaufsmöglichkeiten, Wohnungen, Büroflächen und zugehörige Parkplatze geben. Vor allem dem Wunsch der Erkelenzer nach einem Vollsortimenter in der Innenstadt wird damit Sorge getragen.


Luftbild Erkelenz Mitte

 




 

Investor ist die Schoofs-Gruppe aus Kevelaer, die das Projekt aus einer Hand entwickelt und begleitet – von der Architektur bis zur Verwaltung nach Fertigstellung. Rund 27 Millionen Euro soll die Neugestaltung kosten.

Für die konkrete Umsetzung des Projektes muss zuvor Planrecht geschaffen werden. Der Ausschuss für Stadtentwicklung, Bauen, Wirtschaftsförderung und Betriebe hat bereits den Aufstellungsbeschluss für einen Bebauungsplan gefasst. Baubeginn für das Projekt mit den erforderlichen Abbrucharbeiten soll noch im Jahr 2020 sein.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.