Stadt Erkelenz fördert Vereine

In der Sitzung des Ausschusses für Kultur und Sport am 3. Juli wurde beschlossen, dass sich auch in diesem Jahr zahlreiche Vereine über einen Zuschuss zu Investitionen freuen dürfen: Darunter sind der VfR Granterath 1919 e. V. zur Instandsetzung seiner Sportanlage und der SV Schwarz-Gelb Venrath 1932 e. V. zur teilweisen Erneuerung der Spielfeldbarrieren am Sportplatz Venrath.

Der Stadtmusikbund, der Stadtsportverband, der Verein Pro Musica e.V. und das Rheinische Feuerwehrmuseum in Lövenich profitieren ebenfalls von einem Zuschuss, genauso wie das kirchenmusikalische Jahresprogramm der Pfarrei Christkönig. Die Fördergelder können nur zweckgebunden verwendet werden. Auf Antrag gewährt die Stadt Erkelenz Zuschüsse, zum Beispiel für die Unterhaltung von Sportstätten und Vereinsräumen oder für die Anschaffung benötigter Sportgeräte und Musikinstrumente.

 

Bezirksausschüsse können weitere Gelder verteilen

Des Weiteren wurde ein Betrag von über 26.000 Euro zur allgemeinen Vereinsförderung bewilligt. Die Bezirksausschüsse entscheiden in eigener Zuständigkeit, ob und in welcher Höhe die Mittel den anerkannten Vereinen gewährt werden. Hierbei sollen die Aktivitäten der Vereine für das Gemeinschaftsleben im jeweiligen Zuständigkeitsbereich Entscheidungsgrundlage sein.

Neben den bereits erwähnten Förderungen werden auch Zuschüsse zu Vereinsjubiläen gewährt.

Näheres zur Förderung kann den Richtlinien zur Förderung der Vereinsarbeit entnommen werden.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.