Traumspielplatz in der neuen Heimat

Bei der Planung des Spielplatzes für Neu-Keyenberg waren die Wünsche der Kinder gefragt. Dazu hatte das Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales der Stadt Erkelenz den Vier- bis Vierzehnjährigen die Möglichkeit gegeben, Wünsche zu äußern. 35 Vorschläge, so kreativ, vielfältig und bunt wie die Welt der Kinder, erreichten Stadtjugendpflegerin Katharina Lüke. Dafür haben die Kinder gemalt, gezeichnet, Fotos aufgeklebt oder Beispiele von anderen Spielplätzen benannt.

Die kinder- und jugendgerechte Gestaltung von Räumen wird in Erkelenz immer in den Blick genommen und die Spielräume werden gemeinsam mit den künftigen Nutzer*innen entwickelt. Durch die Einbeziehung der Kinder und Jugendlichen wird die Akzeptanz erhöht und der Umgang mit den Geräten ist deutlich besser.   

Die Vorschläge der Kinder hat das Unternehmen DTP aus Essen im Auftrag von RWE planerisch umgesetzt und das spielpädagogische Konzept mit dem Amt für Kinder, Jugend, Familie und Soziales abgestimmt. Der Jugendhilfeausschuss stimmte der Planung der Spielanlage zu. Der Bau des neuen Spielplatzes soll im Frühjahr 2021 beginnen und voraussichtlich im Sommer abgeschlossen werden.