Coronatest: Zentrale Anlaufstelle des DRK

An sieben Tagen in der Woche öffnet das Hotel an der Nordpromenade 7 für zunächst jeweils vier Stunden die Türen, um den Menschen durch einen Corona-Schnelltest mehr Sicherheit zu geben. Die Anmeldung für einen Testtermin erfolgt bestenfalls online über die Website des DRK (www.drk-heinsberg.de), aber auch ohne Termin ist ein Test möglich. Mitgebracht werden sollten der Personalausweis oder ein anderer Ausweis, der die Identität bestätigt, und etwas Zeit.

Nachdem die Daten erfasst sind, geht es zum Test. Das Ergebnis dauert etwa 15 Minuten. Ist es negativ, so erhalten die Getesteten eine entsprechende Bescheinigung. Sollte es positiv sein, stellen die Mitarbeiter*innen des Testzentrums den Kontakt her, um einen Labortest anzuschließen und informieren das Gesundheitsamt. Die verwendeten Schnelltests sind dabei ziemlich genau: Bei positiv angezeigten Personen ist zu 96 Prozent auch der Labortest positiv.

Zentraler Bedarf
„Wir stellen fest, dass es zentralen Bedarf gibt, zusätzlich zu den Angeboten von Ärzten und Apotheken, die bereits testen“, erklärt Lothar Terodde, DRK-Kreisverbandsgeschäftsführer. Das DRK errichtet neben Erkelenz auch an vier weiteren Orten solche Teststellen. „Wir glauben, dass dies ein Baustein sein kann, um aus der Pandemie herauszukommen.“ Dafür hat das DRK für den Kreis Heinsberg zunächst 11.000 Schnelltests besorgt und sucht noch weitere Mitarbeiter*innen, um sie durchzuführen. „Schön wäre, wenn diese Menschen bereits medizinisch vorgebildet sind – aber es ist kein Muss, denn wir bilden alle unsere Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen in diesem Bereich selbst aus“, so Terodde.

Auch Bürgermeister Stephan Muckel begrüßt die Ausweitung von Testangeboten an zentralen Stellen: „Wir wollen die Testkapazitäten zu den Menschen bringen und nicht irgendwo in die Gewerbegebiete verlegen. Da kam die Idee, die Gastronomie mit einzubinden – auch mit Blick darauf, eventuell als Modellkommune bald Menschen mit einem negativen Test wieder mehr Normalität bieten zu können. Ich finde es toll, dass das Hotel am Weiher sich so schnell dazu bereit erklärt hat. Und vielleicht lassen sich auch einige Familien vor den anstehenden Feiertagen noch testen, um verantwortungsvoll Oster-Besuche machen zu können.“

Schnelle Umsetzung
„Nur, wer mit anpackt, darf auch mal kritisieren. Keiner findet die momentane Situation lustig, weder die Entscheider, noch die, die sie aussitzen“, begründet Wolfgang Wahl, Inhaber des Hotels am Weiher, seinen Einsatz. Und Terodde betont, wie schnell die Umsetzung läuft: „Vom ersten Kontakt bis zur Begrüßung der ersten Testwilligen vergehen nicht einmal zweieinhalb Wochen. Das ist ein Kraftakt für alle Beteiligten, aber wir glauben, dass wir das Richtige tun.“

Öffnungszeiten der DRK-Teststelle:
Dienstag und Donnerstag: 15 bis 19 Uhr
an allen anderen Tagen: 9 bis 13 Uhr
Karfreitag und Ostersonntag geschlossen

Nordpromenade 7 (Hotel am Weiher)
Anmeldung unter www.drk-heinsberg.de

Weitere Teststellen in Erkelenz:

Apotheke am Bahnhof
Kölner Straße 32
Telefon: 02431 5369
apothekeambahnhoferkelenz@t-online.de

Gemeinschaftspraxis Dres. Feder und Lehnen
H.-J.-Gormanns-Straße 21
Telefon: 02431 4668

Praxis Dr. Brüssermann/Spiritus
Kölner Straße 32
Telefon: 02431 2855
a.spiritus@arztpraxis-erkelenz.de

Arztpraxis Ragab
Kölner Straße 40
Telefon: 02431 2469

 

Coronatestzentrum im Hotel am Weiher - Zentrale Anlaufstelle des DRK

 (v.l.n.r.) Lothar Terodde vom DRK, Angela Raab und Wolfgang Wahl vom Hotel am Weiher, Bürgermeister Stephan Muckel und Hardy Hausmann vom DRK stehen vor dem neuen Testzentrum, das am 1. April öffnet.


Foto: Stadt Erkelenz/Isabell Wyes