Jetzt wählen: Mannschaften, Sportler und Sportlerinnen des Jahres

Die Stimmkarten zur Wahl „Sportler des Jahres 2019” liegen in allen Filialen der Kreissparkasse Heinsberg, im Bürgerbüro und in der Stadtbücherei aus. Außerdem steht die Stimmkarte als PDF-Datei hier zum Download zur Verfügung. Bitte ausdrucken und ausgefüllt abgeben oder einsenden. Letzter Abgabetermin ist der 21. Februar.

Die Stimmen aus der öffentlichen Wahl werden ergänzt um die Stimmen einer Fachjury, so dass sportliche Belange ausreichend berücksichtigt und Manipulationen durch eine möglicherweise „übergroße Fangemeinde“ vorgebeugt werden. Die Ehrung der Sportler findet am Freitag, 6. März, um 18 Uhr in der Stadthalle statt.

Mitmachen lohnt sich! Unter allen Teilnehmern, die ihre Stimmkarte einreichen, werden zehn Mal zwei Tickets für das Spiel Borussia Mönchengladbach vs. VfL Wolfsburg am 2. Mai in Mönchengladbach verlost. Sponsor ist in bewährter Manier die Kreissparkasse Heinsberg.

Der Stadtsportverband will auch einen Nachwuchssportler und eine Nachwuchssportlerin besonders ehren – außer Konkurrenz und unabhängig vom Wahlvorgang. Hierfür wird der SSV nach den Vorschlägen der Vereine zwei Jugendliche auswählen.

Außerdem sollen an dem Abend wieder zwei ehrenamtlich tätige Menschen ausgezeichnet werden.

 

Hier die Wahlvorschläge:

Sportlerinnen

  • Nina Holt (Rettungsschwimmen, DLRG Ortsgruppe Erkelenz
    Top-Platzierungen bei den Deutschen Einzel-Meisterschaften im Rettungsschwimmen in Magdeburg
    1. Platz bei der Deutschen Meisterschaften in Hagen
    Start in der Deutschen Nationalmannschaft der Junioren bei den Europameisterschaften in Italien: 6-fache Europameisterin in verschiedenen Disziplinen und zweimalige Junioren-Weltmeisterin sowie weitere Zweit- und Drittplatzierungen
    Weitere Titel und gute Platzierungen in anderen überregionalen Wettbewerben
  • Erika Cinque (Turnen, TV Erkelenz)
    3. Platz bei den Rheinischen Seniorenmeisterschaften in Mülheim, AK 40
  • Sina Mai Holthuijsen (Leichtathletik, Bayer Uerdingen/Dormagen)
    1. Platz bei den NRW Hallen- und Winterwurf-Meisterschaften in Leverkusen
  • Birte Zeitner (TV Erkelenz)
    3. Platz bei den Poledancemeisterschaften in Windeck
  • Beate Prüfert (TC Blau-Weiß Erkelenz)
    3. Platz bei der Mediziner Ski-WM in Italien im Slalom und Super G

 

Sportler

  • Alexander Schmitz (Rennrad, Extremsportler, vereinslos)
    12. Platz und bester Deutscher beim Bikeman in Oman (1.040 km, 6.500 Höhenmeter in 52 Stunden und 13 Minuten, max. 25 Prozent Steigung und bis zu 40 °C, rund eine Stunde Zeitverlust durch Pannenhilfe für anderen Teilnehmer, von 100 Teilnehmern kamen nur 60 ins Ziel)
  • Darius Andrzejczak (Schwimmen, TV Erkelenz)
    Niederländische Masters-Meisterschaften AK 50: 3. Platz über 50 m Freistil; 2. Plätze über 50 m Schmetterling, 50 m Rücken und 100 m Lagen
  • Daniel Lambertz  (Mountainbiker, vereinslos)
    5. Platz beim „Night on Bike“ in seiner Altersklasse (24 h Mountainbikerennen)
    6. Platz  bei der 24-Stunden-Europameisterschaft in Portugal trotz Kettenriss
  • Ralf Laermann  (Leichtathletik, TV Erkelenz/TV Mönchengladbach)
    2. Platz bei den Deutschen Meisterschaften im Triathlon über die Sprintdistanz M 60
    3. Platz bei Weltmeisterschaft über die Sprintdistanz M 60 in der Schweiz
  • Hans Borgmann (Leichtathletik, TV Erkelenz, startet für VSV Grenzland Wegberg)
    1. Platz bei der Senioren-Weltmeisterschaft in Venedig (AK M 85)
  • Ernst-Willi Jennessen (Tischtennis, TUS Rheydt-Wetschewell)
    1. Platz Tischtennis-Einzel der Westdeutschen-Seniorenmeisterschaften AK 70
    1. Platz Tischtennis-Mannschaft der Westdeutschen-Seniorenmeisterschaften AK 70
  • Joel Mesch (Kart-Motorsport, vereinslos)
    22. Platz Europameisterschaft in Schweden
    3. Platz ADAC Kart Masters
    14. Platz Deutsche Kart-Meisterschaft in Ampfing
  • Felix Weidenhaupt (Leichtathletik, LAV Bayer Uerdingen/Dormagen)
    5. Platz Deutsche Blockkampf-Meisterschaften in Lage, M 14, Block-Lauf, 80 m Hürdenlauf, Weitsprung, Ballwurf, 100 m Sprint, 2000 m Lauf

 

Mannschaften

  • „Jugend trainiert für Olympia“ Schulsportwettbewerb im Turnen
    (Turnmannschaft (w) des Cusanus-Gymnasiums Erkelenz: Mia Rotärmel, Greta Parletta, Janne Winzen, Lotte Meiborg, Emma und Eva Lang)
    5. Platz im Bundesfinale in Berlin, Mehrkampf (Reck, Boden, Bocksprung, Gerätebahn B, Parallelbarren, Stangenklettern, Sprintstaffellauf)
    1. Platz NRW-Meisterschaften in Hamm
  • Vierer-Einrad Schülermannschaft der offenen Klasse
    (Kunstradfahren, Viktoria Erkelenz-Hoven)
    1. Platz Bezirksmeisterschaften
    1. Platz NRW-Landesmeisterschaften
    8. Platz Deutsche Schülermeisterschaften
  • Weibliche Volleyball-Mannschaft U 12 (Erkelenzer Volleyballverein)
    1.Platz Bezirksmeisterschaften
  • Weibliche A-Jugend, Handball (TV Erkelenz)
    Erneute Qualifikation für die Oberliga (höchste Spielklasse der weiblichen B-Jugend)
  • Weibliche Gerätturnen P-Stufen (Altersgruppe 8 – 11, TV Erkelenz)
    4. Platz NRW-Landesfinale in Erkelenz

 

Foto: Stadt Erkelenz/ Isabell Wyes

Werben für’s Mitmachen bei der Sportlerwahl: Sportamtsleiter Joachim Mützke, Roman Schins (Direktor Marketing) und Thomas Giessing (Vorstandsvorsitzender) von der Kreissparkasse Heinsberg, Friedhelm Göhl vom Stadtsportverband und Sportdezernent Dr. Hans-Heiner Gotzen (v.l.n.r.).

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.