Erkelenz: zukünftig mehr Energie aus Windkraft

Die rasante Entwicklung im Bereich der Anlagentechnik macht es möglich, dass bei gleichbleibenden Flächen weitaus mehr Energie aus Windkraft gewonnen werden könnte als bisher. Voraussetzung ist allerdings, dass  bestehende durch moderne Anlagen mit höherem Wirkungsgrad ersetzt werden. Durch die vorgesehene Änderung des Flächennutzungsplans könnten die zur Verfügung stehenden Konzentrationsflächen für Windenergieanlagen im Stadtgebiet zukünftig effektiver genutzt werden. So würde eine Änderung der erlaubten Höhe die Installation von Anlagen mit einer höheren Leistung ermöglichen. Mit der Zustimmung des Beschlussentwurfs hat die Politik den Weg freigemacht.

Der Flächennutzungsplan der Stadt Erkelenz weist drei Konzentrationsflächen für Windenergieanlagen aus. Die Konzentrationsfläche A südlich Lövenich liegt westlich der K18 mit einer Gesamtfläche von ca. 40 Hektar, die Konzentrationszone B liegt südöstlich Kückhoven / westlich Holzweiler, zwischen der L117 und L19 mit einer Gesamtfläche von ca. 45 Hektar und die Konzentrationsfläche C bestehend aus zwei Teilflächen liegt südlich Keyenberg und nördlich Holweiler mit eine Gesamtfläche von ca. 30 Hektar.

Ich stimme zu, dass diese Seite Cookies für Analysen, personalisierte Inhalte und Werbung verwendet.